Intenso Tab 1024 im Test

Das Intenso Tab 1024 ist mit seinen 10 Zoll sicherlich nicht eins der Tablets, das mit den “Großen” mithalten kann, dennoch bin ich mit dem Preis-/Leistungsverhältniss völlig zufrieden.
Als Einsteigertablet für rund 110€ ist das Tablet für den Hausgebraucht, mit dem E-Mails versendet werden, bei Amazon geshoppt wird oder aber auch einen Film geguckt wird, super geeignet.

Erste Eindrücke

Beim Auspacken des Intenso Tab 1024 ist mir sofort die ordentliche Verpackung aufgefallen.
Das Tablet lag sicher in der Verpackung und war mit einem Rahmen fest in der Schachtel untergrebracht. Es war so gegen das Rausrutschen gesichert und hat auf mich einen guten Eindruck gemacht.
Nach dem Auspacken des Tablets aus der Schutzfolie viel mir direkt auf, dass das Tablet gut verarbeitet war und ich konnte es sicher in der Hand halten.
Einziges Manko beim ersten Anblick waren die Fingerabdrücke auf der Rückseite des Geräts.
Durch leichtes Berühren der Rückseite, die aus Plastik besteht, waren sofort kleinere aber auch größere Fingerabdrücke sichtbar.
Dennoch machte das Gerät einen zufriedenstellenden ersten Eindruck.

intenso_tab

Der Lieferumfang

Im Lieferumfang enthalten sind neben den allgemeinen Gebrauchsanweisungen und Garantiekarten noch 2 verschiedene Kabel.
Das eine Kabel mit einem Mikro USB Anschluss an der einen und einem USB-Out anschluss an der anderen Seite dient dazu, ein externes Speichergerät anzuschließen. Das ist ganz praktisch, wenn man gerne mal unterwegs einen Film gucken möchte und diesen nicht auf den internen Speicher ablegen kann.
Als zweites Kabel liegt im Paket ein Aufladekabel des Tablet mit dabei. Ungewöhnlich für ein Tablet wird dieses nicht mit einem USB Kabel über den Mikro USB Port aufgeladen, sondern über einen extra Strom Anschluss am Gerät.

Das Gerät

Mit seinen 10 Zoll hat das Tablet einen relativ großen Bildschirm auf dem man im normalen gebrauch seine Informationen klar sehen kann und einen guten Überblick über Webseiten bekommt. Das Gerät selber verfügt an der linken Seite über eine Home Taste und eine zusätzliche Taste um den Bildschirm zu sperren aber auch wieder zu entsperren.
Neben diesen beiden Tasten findet man dann noch den HDMI Anschluss, den Anschluss um das Gerät zu laden, einen Mikro-SD Kartenslot und einen Kopfhörerausgang.
Das Intenso Tab 1024 verfügte ebenso über ein eingebautes Mikro, eine Front- und eine Rückkamera.
Das Display des Tablets hat eine Auflösung von 1024 x 600 und ist damit deutlich schmaler als übliche Tablet-Displays.

intenso_tab1

Die Bedienung

Schaltet man das Tablet ein, fällt einem direkt auf, dass das Tablet Preis-/Leistungsmäßig mit seiner Auflösung deutlich hinter den höherpreisigen Geräten liegt.
Der Prozessor des Tablets, ein Quadcore, wird durch die geringe Displayauflösung deshalb nicht sonderlich beansprucht und lief bei mir immer sehr flüssig, was mich durchaus gefreut hat.
Bei der Videowiedergabe lief also flüssig und auch die Qualität ist für den Preis des Tablets durchaus zufriedenstellend.

Weniger zufriedenstellend sind allerdings die Kameras des Tablets.
Die Kamera auf der Rückseite ist noch einigermaßen in Ordnung. Nicht äußerst Lichtstark kann man sie für einen Schnappschuss dennoch nutzen.
Die Kamera für die Videotelefonie allerdings ist mit 0,3 Megapixel äußerst schlecht.
Selbst bei normalem Tageslicht bringt sie keine zufriedenstellenden Fotos zustande.
Meiner Meinung nach hätten beide Kameras weggelassen werden können.

intenso_tab2

Fazit

Wie im Einleitungstext schon beschrieben handelt es sich bei dem Intenso Tab 1024 um ein Einsteigertablet.
Deshalb sollte man nicht all zu viel erwarten. Eine Nutzung wie es das Apple iPad ermöglichen kann ist leider nicht möglich.
Dennoch sind mit diesem Tablet all die Jenigen angesprochen, die wenig Geld ausgeben möchten und trotzdem unterwegs auf digitale inhalte nicht verzichten möchten.
Mit seiner Leichtigkeit und der schönen Verarbeitung ist das Intenso Tab 1024 im Preis-Leistungs-Verhältnis zufriedenstellend.

Für rund 110€ gibt es das Intenso Tab bei Amazon zu kaufen.

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

Magnus

Magnus

Blogger-Neuling mit dem Hang zum verrückt sein. Wissenshungrig und auf der Suche nach den neusten Technikstoff!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*